VORFÜHRSYSTEM CURIS® 4 MHz Radiofrequenz-Generator Sutter Medizintechnik

Sutter Medizintechnik GmbH

  • €10.750,00
    Einzelpreis pro 
  • Sie sparen €2.700


Hier haben Sie die Möglichkeit einen gebrauchten CURIS® 4 MHz Radiofrequenz-Generator zu erwerben. 

Die Ware stammt aus unserem Vorführsortiment und ist neuwertig, kam nur 2x im OP zum Einsatz. Das System wird mit neuer Grundausstattung geliefert. 

Der optische Zustand kann leichte Gebrauchsspuren (wie z.B. Kratzer etc.) aufweisen. Keine gebrochenen / gesprungenen Displays. Die Garantiedauer beträgt 12 Monate.

-----------------------------------------------------------------------------------


Der CURIS® 4 MHz Radiofrequenz-Generator basiert auf der innovativen 4 MHz-Technologie. 

Diese 4 MHz-Technologie ist gewebeschonend und effektiv für die Koagulation, die Radiofrequenz-Volumen-Reduktion (RaVoR™) und für das Schneiden. Wissenschaftliche Studien belegen, dass die Traumatisierung von Gewebe durch den Einsatz des CURIS® 4 MHz Radiofrequenz-Generators reduziert werden kann.

Mit steigender Frequenz bietet biologisches Gewebe elektromagnetischen Feldern immer geringeren Widerstand, bis hin zu dem Punkt, an dem die Zellmembranen kapazitiv überbrückt werden. Dieser Effekt entsteht beim CURIS® 4 MHz Radiofrequenz-Generator in allen monopolaren und bipolaren Modi. Damit wirken die elektromagnetischen Felder in – und nicht wie bei herkömmlichen Hochfrequenzgeräten lediglich zwischen – den Zellen. Das Ergebnis ist ein optimaler, schonender Eintrag der Energie und eine hochfokussierte Wirkung. Auch die laterale Hitzeausdehnung, z. B. beim Schnitt, wird potenziell geringer.


Präzision dank AutoRF ™
AutoRF™ ist eine smarte Kontrollfunktion, welche die Leistungsabgabe an den Zustand des Gewebes anpasst. Sowohl beim Schneiden von unterschiedlichem Gewebe (z. B. Haut, Muskel, Fett) als auch beim Koagulieren liefert das AutoRF™-Feature die benötigte Leistung abhängig vom Gewebewiderstand. Dank der permanenten Überwachung durch AutoRF™ kann der CURIS® die abgebene Energiemenge optimal anpassen und so reproduzierbare chirurgische Ergebnisse beim Koagulieren oder Schneiden liefern. Beim Durchtrennen verschiedener Gewebearten in einer Schnittbewegung (z. B. Haut, Fett, Muskel) muss das Gerät die Daten der AutoRF™-Überwachung blitzschnell verarbeiten und auf mögliche Veränderungen der Arbeitsbedingungen reagieren. Deshalb steuern den CURIS® gleich zwei Mikroprozessoren – das bringt Sicherheit und Geschwindigkeit.

p3™ Technology

p3™ (pulsed power performance) wirkt bei allen Koagulationsmodi des CURIS® 4 MHz Radiofrequenz-Generators. Dabei wird die radiofrequente Energie in etwa 50 kleinen Paketen pro Sekunde abgegeben. Weil das Gewebe in den kurzen Pausen zwischen den Paketen immer wieder Zeit hat sich zu erholen, wird es insgesamt weniger traumatisiert. Ohne dass die Leistung erhöht werden muss, sorgt die gepulste Leistungsabgabe für eine hochfokussierte, schonende Koagulation mit minimaler lateraler thermischer Schädigung.


Anwendungen in der HNO
Der CURIS® 4 MHz Radiofrequenz-Generator bietet ein großes Spektrum an HNO-Anwendungen für die Klinik und die Praxis. In unserem Produktkatalog finden Sie einige Anwendungsbeispiele für die unterschiedlichen Bereiche in der HNO.

RaVoR™ Radiofrequenz-Volumen-Reduktion

RaVoR™ ist eine interstitielle Behandlung zur Schrumpfung von submukösem Gewebe, z. B. an den Nasenmuscheln, am weichen Gaumen, am Zungengrund, etc. Intelligent regelt die AutoRF™-Funktion impedanzgesteuert, und damit abhängig vom Gewebezustand, die Leistungsabgabe des CURIS®. Sobald die Läsion die richtige Größe erreicht hat, beendet der CURIS® 4 MHz Radiofrequenz-Generator die Aktivierung automatisch (AUTO STOP-Funktion) und gibt ein akustisches Signal. Das behandelte Gewebe wird vom körpereigenen Immunsystem abgebaut und in fibröses Narbengewebe umgewandelt. Dieser Prozess führt zu einer Schrumpfung und Versteifung des Gewebes. Sutter hat unterschiedliche bipolare Elektroden entwickelt, passend zur Anatomie des jeweiligen Obstruktionsorts.

Audio Feedback
Zusätzliche Sicherheit bringt das auf Wunsch zuschaltbare akustische Feedback (AUDIO FEEDBACK). Während der Läsionsbildung wird der sich verändernde Gewebezustand anhand definierter Tonstufen angezeigt (je weiter vorangeschritten die Läsion, desto höher der Ton).

"Die bipolare Radiofrequenz-Volumen-Reduktion mit der Sutter-Technologie scheint vielversprechende Ergebnisse bei Patienten mit Rhonchopathie und milder OSA zu haben. Eine Behandlungseinheit resultierte in einer signifikant reduzierten Schnarchintensität, verbesserter Schlaf- und Lebensqualität und verminderter Tagesschläfrigkeit."

Anwendungen in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie

Saubere und freie Schnittführung ist mit dem CURIS® 4 MHz Radiofrequenz-Generator selbstverständlich. Den Grad der Hämostase bestimmt der Operateur selbst. Präzises und gleichzeitig schnelles Arbeiten sind möglich. Das Gewebe kann so ohne unnötige Schmerzen oder Narben heilen. Diese Kombination gelingt nur, wenn Energie höchst fokussiert und mit minimaler lateraler Hitzeausdehnung abgegeben wird. Dafür sorgt beim CURIS® eine besonders homogene Verteilung der Feldlinien, dank der Frequenz von 4 MHz und der AutoRF™-Steuerung. Weil bei dem dynamischen Vorgang „Schneiden“ das Gerät permanent mit wechselnden Bedingungen (z. B. Haut, Fett und Muskel in einer Schnittbewegung) zurechtkommen muss, wird erst durch aktive Leistungs-Regelung mit AutoRF™ ein optimales Ergebnis erzielt. Optimale Koagulation, je nach Bedarf, dank zweier bipolarer Modi. Für gröbere Instrumente mit breiteren Spitzen ab etwa 1 mm steht der Macro-Modus zur Verfügung. Den Vorteil – die Präzision – feiner Instrumente bringt der Precise-Modus zur Geltung. Einstellbar in 0,5 Watt-Schritten und mit einer besonders schonenden Charakteristik kann selbst bei feinsten Arbeiten und neben sensiblen Strukturen sicher koaguliert werden.


Die gängisten Behandlungen im Überblick:


  • RaVoR an den Nasenmuscheln (Volumenreduktion)
  • RaVoR am Weichgaumen und Zungengrund (Volumenreduktion)
  • Koagulation (Epistaxis o. ä.)
  • Schnitte (mit und ohne Koagulation z. B. Tonsillotomie)
  • Dermato-Chirurgische Anwendungen (u.a. Besenreiser)
  • Tumor Resektion und Präparation Eine Vielzahl von IGeL Leistungen


Die Impedanz-Messung mit Auto-Regulierung ermöglicht Ihnen interstitielles Arbeiten ohne das Gewebe zu schädigen - der Patientenkomfort ist daher sehr hoch. Die speziell für die HNO entwickelten Instrumente sind wiederverwendbar (bis zu ca. 50 x Anwendungen bei bipolaren Instrumenten) und dadurch wirtschaftlich interessant.


Die Vorteile des CURIS© Radiofrequenzgenerator sind:


Erhöhte Sicherheit:

  • Impedanz-Abschaltautomatik durch RaVoR(TM)-Technologie
  • Geringere Gewebe-Belastung durch zwei 4 MHz-Mikroprozessoren (in allen Modi)
  • Geringere thermische Schädigung durch "p3"-Pulsabgabe
  • Akustisches Feedback über den Gewebezustand


Höhere Anwenderfreundlichkeit:

  • Programmierbare Programme für die einzelnen Indikationen
  • Digitale Watt-Anzeigen für genaue Leistungsabgabe
  • Synchrone Bedienung "Monopolar" und "Bipolar"


Breitere OP-Anwendungsmöglichkeiten in folgenden Gebieten:

  • Dermato-Chirurgische Anwendungen (Blepharoplastik, Besenreiser, Altersflecken, etc.)
  • Tumor-Chirurgie
  • Plastische Chirurgie

 

Im Lieferumfang ist enthalten:

  1. Curis Generator 4MHz (Vorführsystem) 
  2. Zweipedal-Fußschalter Schutzklasse IPX8
  3. Bipolares Kabel 3m (360110)
  4. Monopolarer Handgriff 2,4mm mit 2 Tasten (360704)
  5. Anschlusskabel 3m für zweitgeteilte Neutralelektrode (360238)
  6. 1 Packung Neutralelektroden (5 Stück - 1280H-05)


Unsere aktuelle Produktbroschüre finden Sie hier.

Für Ihre persönliche Beratung stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 06022 7096 0 oder info@neumedpro.de zur Verfügung.


Wir empfehlen außerdem